Verein „Kleine Patienten in Not e.V. stattet Einrichtungen im Landkreis Pfaffenhofen mit Trösterbären aus – Großzügige Unterstützung durch die Firma Richter+Frenzel TBU GmbH

Achern, den 27.11.2018 – Kurz nicht aufgepasst und zack ist es passiert: Etwa 1,8 Millionen Kinder in Deutschland erleiden laut Statistik der Weltgesundheitsorganisation WHO jedes Jahr einen Unfall – sei es im Kindergarten, in der Schule, beim spielen oder im Straßenverkehr. Das bedeutet, dass im Durchschnitt alle 18 Sekunden ein Kind nach einem Unfall ärztliche Hilfe benötigt. Und längst nicht immer können die Eltern sofort zur Stelle sein, um zu trösten und zu beruhigen.

 

Kinder denken und fühlen anders als Erwachsene und können mit Schmerzen noch schlechter umgehen, weil sie diese nicht verstehen. Hinzu kommen fremde Menschen und eine Angst machende Umgebung im Rettungswagen und Krankenhaus.
Was für Erwachsene schon schlimm genug ist, wird für Kinder erst recht zur Qual.

Aus diesem Grund hat sich der Verein „Kleine Patienten in Not e.V. zur Aufgabe gemacht, Krankenhäuser und Rettungsdienste aber auch Feuerwehren sowie Polizeidienststellen und Notfallseelsorger mit so genannten „Trösterbären“ auszustatten. Diese werden den verletzten Kindern in den Arm gelegt um über den ersten Schmerz und Schreck hinwegzuhelfen. „Mit einem Schmusetier als Begleiter verhalten sich die Kinder einfach viel ruhiger, verlieren einen Teil ihrer Angst, können mit Schmerzen besser umgehen und fühlen sich getröstet“, so Ralph Wendling, 1. Vorsitzender und treibende Kraft des Vereins.

Auch im Landkreis Pfaffenhofen unterstützt der Verein bereits seit vielen Jahren mehrere Einrichtungen mit seinen „Trostspendern“. So kommen die Teddys u.a. in der Ilmtalklinik Pfaffenhofen, in der BRK-Rettungswache Pfaffenhofen sowie in den Fahrzeugen der Feuerwehr Pfaffenhofen zum Einsatz.

Ohne der Unterstützung von Sponsoren wäre jedoch die regelmäßige Versorgung dieser Einrichtungen mit Teddys nicht möglich. So freute sich der Verein erst kürzlich wieder über das großzügige Engagement der Firma Richter+Frenzel TBU GmbH, welche die Anschaffung von Bären mit einem Betrag in Höhe von 500,- € unterstützt hat. Bei der Firma R+F TBU mit Sitz in Reichertshofen handelt es sich um einen Spezialisten für Ver- und Entsorgung. Bereits seit vielen Jahren ist sie ein verlässlicher Partner, wenn es um die Bereiche Versorgung, Entsorgung, Gebäudetechnik und Umwelttechnik geht. 

Durch deren Mithilfe hat die Firma gezeigt, dass ihr die Belange von Kindern nicht schnuppe sind und ihr gesellschaftliches Engagement am Herzen liegt. Dafür möchte sich Verein nochmals recht herzlich bedanken!

„Wir hoffen, dass dem Beispiel der Firma R+F TBU noch viele Firmen folgen werden, damit wir auch zukünftig die Ersthelfer und Rettungskräfte in der Region Pfaffenhoffen mit unseren Trösterbären versorgen können“, so 1. Vorstand Ralph Wendling.