Kleine Patienten in Not e.V.

Initiative "Trost spenden"


„Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun.“ (Molière) Ein kluger Spruch, der besagt, dass man nicht wegschauen und untätig bleiben darf, wenn man auf Missstände trifft. Die Augen vor Leid zu verschließen und sich auf seine eigene kleine Welt zurückzuziehen, bringt niemanden weiter. Auch wir von K&U wollen Verantwortung übernehmen.

Read More

2016 rts 1Spendenübergabe März 2016

Eine großzügige Spende von 1500 EURO erhielt unser Verein „Kleine Patienten in Not e.V. von RTS Bodensee Steuerberatungsgesellschaft KG in Singen!

Unseren Dank gebührt Herrn Oßwald und Team, die diese Spendenaktion durchgeführt haben. Vielen Dank!!!

2016 rts 2

Read More

Durch den Verkauf von Captain Tortue Mode konnte das Unternehmen eine Spende in Höhe von 5426,40 Euro an den Verein „Kleine Patienten in Not e.V" im baden-württem­ bergischen Achern erlösen. Den Spendenscheck übergab Christina Eickholz, vertriebsverantwortlich für Deutschland und Österreich, am MittWoch in den Captain Tortue-Geschäftsräumen in der Meichelbeckstraße in Marktoberdorf an Ralph Wendling, 2. Vereinsvorsitzender.

2015 Troestbaer Uebergabe Scheck CT    2015 Troestbaer Uebergabe Scheck CT 2

Durch den Verkauf von Captain Tortue Mode konnte das Unternehmen eine Spende in Höhe von 5426,40 Euro an den Verein „Kleine Patienten in Not e.V" im baden-württem­ bergischen Achern erlösen. Den Spendenscheck übergab Christina Eickholz, vertriebsverantwortlich für Deutschland und Österreich, am MittWoch in den Captain Tortue-Geschäftsräumen in der Meichelbeckstraße in Marktoberdorf an Ralph Wendling, 2. Vereinsvorsitzender.

2015 Troestbaer Uebergabe Scheck CT    2015 Troestbaer Uebergabe Scheck CT 2

„Kleine Patienten in Not e. V.“ übergibt Rettungsteddys an den DRK-Kreisverband Bühl-Achern e. V.

Ein Notfall, bei dem Kinder beteiligt sind, stellt sowohl für die kleinen Patienten als auch für die Mitarbeiter im Rettungsdienst eine besondere Belastungssituation dar. In einem solchen Fall ist es vor allem wichtig, das Kind zu beruhigen und eine Atmosphäre zu schaffen, in der es sich sicher und geborgen fühlt. Wer könnte dies besser erreichen als ein weicher Teddy mit Knopfaugen, der Tränen trocknet und ohne ein einziges Wort soviel Trost spenden kann?

Read More

© 2017 . All rights reserved.